Klima und Energie - CIDSE

Klima und Energie

CIDSE setzt sich für die Umgestaltung des globalen Energiesystems ein, damit es alle Menschen, einschließlich armer und schutzbedürftiger Gemeinschaften, schützt und unterstützt.

Der Aufbau sicherer, erschwinglicher, zuverlässiger und effizienter Energiesysteme auf der Grundlage erneuerbarer Energiequellen, die den Entwicklungsbedürfnissen der Gemeinden entsprechen, kann zur Bekämpfung von Armut und Ungleichheit beitragen. Solche Systeme können auch einen positiven Beitrag zur Bekämpfung der Ursachen des Klimawandels leisten und die Widerstandsfähigkeit der Bevölkerung gegenüber aktuellen und zukünftigen Klimafolgen erhöhen. Dies ist notwendig, um das Pariser Abkommen einzuhalten und die globale Klimagerechtigkeit allgemein zu gewährleisten.

Laut CIDSE ist eine rasche globale Umstellung auf 100 (% erneuerbare Energieerzeugung) bis spätestens 2050 sowie eine radikale und rasche Reduzierung des Energieverbrauchs in allen Sektoren erforderlich. CIDSE hält es auch für unabdingbar, den Gesamtenergie-Fußabdruck unseres Lebensstils zu reduzieren (siehe Kampagne) Veränderung für den Planeten - Fürsorge für die Menschen).

Im Rahmen seiner Forderung nach einer Energiewende kritisiert CIDSE auch falsche Lösungen wie Kohle, große Wasserkraftprojekte, Agrotreibstoffe und Atomkraftwerke, die aus verschiedenen Gründen keinen fairen und langfristigen Übergang ermöglichen können.

Das interaktiven Karte Im Folgenden sind die internationalen energieorientierten Projekte aufgeführt, die von CIDSE-Mitgliedsorganisationen und ihren Partnern finanziert und gefördert werden. Alle Projekte auf der Karte konzentrieren sich speziell auf erneuerbare Energien, wobei Produktion, Verteilung (und Zugänglichkeit) und Verbrauch berücksichtigt werden. Die Karte zielt darauf ab, nicht nur die einzelnen Projekte sichtbar zu machen, sondern auch die Gesamtheit der Projekte nach Kategorie und Land.

Teile diesen Inhalt in sozialen Medien
Gesichert durch miniOrange