Öffentlicher Brief an unsere Kirchen, Organisationen und die Gesellschaft - CIDSE
© Iglesias y Minería

Öffentlicher Brief an unsere Kirchen, Organisationen und die Gesellschaft

© Iglesias y Minería

Öffentlicher Brief nach dem Treffen der vom Bergbau betroffenen Gemeinden in Lateinamerika, das vom 7. bis 10. August 2018 in Brasilia stattfand. Das Treffen wurde von der Nationalen Bischofskonferenz Brasiliens (CNBB), dem Netzwerk Iglesias y Minería, mitorganisiert , CIDSE und das Ministerium für Justiz und Solidarität (DEJUSOL) von CELAM. (Verfügbar in EN / ES).

Wir haben uns getroffen, aufgerufen vom Lärm der Erde und den Opfern der breiten Rohstoffindustrie, inspiriert von der Enzyklika Laudato Si 'und dem Hirtenbrief über integrale Ökologie, „Jünger und Missionare, Hüter der Schöpfung“ des lateinamerikanischen Bischofsrates in Brasilia - verschiedene Organisationen, religiöse Bewegungen und Familien aus verschiedenen lateinamerikanischen Ländern, den USA und Deutschland -, um Herausforderungen, Kämpfe, Träume und Hoffnungen mit den vom Bergbau auf diesem Kontinent betroffenen Gemeinden zu teilen.
Dieses Treffen hat es uns ermöglicht, unsere Mission zu erneuern, um zum Aufbau neuer Beziehungen zur Natur beizutragen, nicht als Produzent von Wohlstand, sondern als Schwester und Mutter von uns mit einem eigenen Leben und unveräußerlichen Rechten, die das Leben teilen und erhalten der Schöpfung auf der Suche nach Bien Vivir und dem Wohlergehen aller Wesen, die Teil dieses „gemeinsamen Hauses“ sind.

Laden Sie den Brief in Englisch oder Spanisch aus den nachstehenden Anhängen herunter.

EN_Public_letter_Brazilia_meeting.pdf
ES_Carta_Publica_encuentro_de_Brasilia.pdf

Teile diesen Inhalt in sozialen Medien
Gesichert durch miniOrange