CIDSE veröffentlicht zusammen mit der polnisch-katholischen Wochenzeitung Tygodnik Powszechny - CIDSE eine Reihe zum Klimawandel

CIDSE veröffentlicht gemeinsam mit der polnischen katholischen Wochenzeitung Tygodnik Powszechny eine Reihe zum Klimawandel

Anlässlich der COP19-Klimaverhandlungen der Vereinten Nationen, die im November 2013 in Warschau, Polen, stattfanden, engagierten sie sich aktiv in der Anwaltschaftsarbeit mit der internationalen Gemeinschaft und auch mit polnischen Akteuren der Zivilgesellschaft, katholischen Entwicklungsagenturen, akademischen und internationalen Vertretern der Zivilgesellschaft.

Einer der Höhepunkte der Arbeit von CIDSE in Warschau war eine internationale Konferenz mit dem Titel „Glaubensakteure setzen sich gemeinsam für Klimagerechtigkeit ein“, mit organisiert Caritas Polen und der Kardinal Stefan Wyszynski Universität. Heute freuen wir uns, Ihnen in Zusammenarbeit mit einige Highlights dieser Konferenz präsentieren zu könnenTygodnik Powszechny in einer Reihe von Artikeln (hier versammelt) über drei Wochen zur Frage des Klimawandels, die aus der Perspektive einer glaubensbasierten und globalen Gerechtigkeit betrachtet werden.

Die Konferenz war nicht die einzige Veranstaltung, die CIDSE in Warschau organisierte. Wir haben schon angefangen mit zu arbeiten Tygodnik Powszechny im November mit einem Diskussionsrunde darunter Constance Achom Okollet aus Uganda, Bischof Theotonius Gomes aus Bangladesch für die CIDSE-Delegation und Pater Stanisław Jaromi. Mehr über unser Engagement für ein Klima der Gerechtigkeit finden Sie hier.

Einführung in das Thema durch CIDSE-Generalsekretär Bernd Nilles, Präsident der Caritas Polen, Pater Dr. Marian Subocz und Rektor der Kardinal-Stefan-Wyszynski-Universität Stanisław Dziekoński (auf Polnisch)

Interview mit Ex-Präsident von CIDSE und Direktor von CAFOD, Chris Bain (auf Polnisch)

 

PL - Artikel zum Klimawandel, veröffentlicht in Tygodnik Powszechny

Teile diesen Inhalt in sozialen Medien
Gesichert durch miniOrange